Vorteile der Hochgeschwindigkeitsumformung allgemein

Zwillingsbildung

Zwillingsbildung in der Gitterstruktur des Metalls, bei der die bleibende Verformung durch ein Umklappen des Gitters von einer Lage in die andere erfolgt. Dagegen verschieben sich bei den konventionellen Umformungen die Atomreihen innerhalb der einzelnen Kristalle gegeneinander und der Zusammenhang zwischen den Atomreihen findet auf dem nächst folgenden Gitterplatz statt.

Umformbarkeit

Die Umformbarkeit von verschiedenen Titan- und Aluminiumlegierungen wird häufig erst durch Hochgeschwindigkeit ermöglicht. Typische Rissstrukturen in den Oberflächen werden bei Hochgeschwindigkeitsumformung vollständig vermieden.

Zeitlicher Ablauf

Der zeitliche Ablauf einer Hochgeschwindigkeitsumformung zeigt einen "Umstülpeffekt", der ähnlich wie beim "Aktiven Hydromechanischen Ziehen" zu Kaltverfestigungen führt und dadurch die Bauteilsteifigkeit erhöht.